doping-news April / März / Februar 2024

April 2024

Ausarbeitung des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages zur Autonomie des Sports mit Berücksichtigung des Deutschen Anti-Doping-Gesetzes. 3.2024:
Deutscher Bundestag: Autonomie des Sports – Historische und gegenwärtige Entwicklung, rechtliche Grundlagen und Überprüfbarkeit von Regelungen im Sportbereich

Die deutsche NADA hat die sportrechtliche Ermittlungen im Fall der Leichtathletin Sara Benfares abgeschlossen und aufgrund erschwerender Umstände eine Sperre von 5 Jahren verhängt. Bei der Sportlerin wurden von Ende September 2023 bis Mitte Januar 2024 „fünf verschiedene nicht-spezifische Substanzen (Testosteron, Clenbuterol, Selektive Androgen-Rezeptor-Modulatoren hier Enobosarm (Ostarin) (jeweils Substanzklasse S1. der Verbotsliste der Welt Anti-Doping Agentur (WADA)), Erythropoetine (EPO) (Substanzklasse S2. WADA-Verbotsliste), und Metaboliten der Substanz SR9009 (Substanzklasse S4. WADA-Verbotsliste)) nachgewiesen. Es ist somit von einer fortgesetzten Einnahme und Nutzung der Substanzen über einen bestimmten Zeitraum auszugehen.“ Die Athletin kann nun vor dem Deutschen Sportschiedsgericht ein Disziplinarverfahen verlangen. Unabhängig davon ist ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Sarbrücken anhängig. 18.4.2024:
NADA:  Fall Sara Benfares: NADA schließt sportrechtliche Ermittlungen ab

Interessanter Fall einer unbeabsichtigten Kontamination mit Ostarin /ein SARMüber die Haut. Ein US-Sportler bekam von einem Freund eine gebrauchte Neopren-Bandage gegen seine Schmerzen in Knie und Oberschenkel ausgeliehen. Der Freund war Ostarinkonsument. Über dessen Schweiß lagerten sich auch kleine Ostarinmengen in der Bandage ab. Diese wurden dann wieder mit Unterstützung einer benutzen Schmerzsalbe vom Körper des nicht dopenden Athletin aufgenommen. Diese Ostarinmengen waren gering, doch moderne Analysemethoden finden auch kleinste Mengen, die dann zu positiven Tests führen. Ein Problem, das immer häufiger auftritt, so dass nicht nur die USADA wie in diesem Fall fordert, Wege zu finden, die verhindern, dass unschuldige Personen beschuldigt und sanktioniert werden. 15.4.2024:
USADA: Global Anti-Doping Rules Must Be Reformed to Protect Innocent Athletes

Der Torwart des Handball-Bundesliga-Klubs SC Magdeburg, Nikola Portner, wurde positiv auf Crystal Meth/Metamphetamin getestet. Das synthetisch hergestellte Amphetaminprodukt ist als Droge weit  verbreitet, führt zu Abhängigkeit und schweren Gesundheitsschäden. Die Droge ist in Wettkämpfen verboten und einfach nachzuweisen. Doping oder sportunabhängiger Drogenkonsum oder nur unbeabsichtigter Konsum? 12./17.4.2024:
handball world: Eine Woche: Nikola Portner und die positive Doping-Probe im Handball
FAZ: Magdeburg-Torhüter Portner positiv auf Crystal Meth getestet
FAZ: „Glaube nicht, dass sich da jeder was reinpfeift“

Der EX -Präsident der Internationalen Biathlon-Union Anders Besseberg wurde wegen schwerer Korruption in Norwegen zu 3 Jahren und 1 Monat Gefängnis verurteilt. 12.4.2024:
spiegel.de: Ex-Biathlon-Chef Besseberg soll mehr als drei Jahre in Haft
WADA: WADA welcomes guilty verdict in Besseberg case

Die UCI verschärft Ihren Kampf gegen technisches/mechanisches Doping mit Hilfe eines Kriminalexperten. 10.4.2024:
UCI: UCI appoints Nicholas Raudenski as Head of the Fight Against Technological Fraud
cyclingnews: UCI appoints former criminal investigator to lead fight against mechanical doping

Das Anti-Doping-Programm der UEFA für die EURO24, 10.4.2024:
UEFA: Team doctors sign up for a clean UEFA EURO 2024
UEFA:Anti-doping -We play a leading role in the global fight against doping in sports.

Die WADA kreierte eine neue Auszeichnung, einen Preis, den Play True Award. und vergab in erstmals. Geehrt wurden Richard Pound, John Fahey, Craig Reedie und IOC Präsident Thomas Bach. Man ehrte seine eigenen Größen und als ‚externen‘ Thomas Bach was etliche Kritik hervorrief. Warum wurden wahrhaft mutige Personen nicht berücksichtigt, Personen wie Julya und Vitaly Stapanov, die entscheidend halfen den russsischen Doping-Skandal aufzudecken? Sie mussten ihr Leben abrupt ändern und leben noch heute an einem geheimen Ort, da sie um ihr Leben fürchten.  4.4.2024:
Play the Game: Ten years of trouble for a whistleblower couple on the run from Russian retribution
Hintergrund: >>> doping-archiv: Doping: Whistleblower Yuliya Stepanova, Vitali Stepanov

Die WADA veröffentlichte die Kontrollstatistik für 2022. 3.4.2024:
WADA: WADA Publishes 2022 Testing Figures Report

März 2024

Hinweis/Ankündigung:  NADA: Am 23. April 2024 veranstalten die NADA und BISp im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund eine Tagung zu Nahrungsergänzungsmitteln und Schmerzmitteln im Fußball und anderen Teamsportarten. Zu dieser kostenfreien und öffentlichen Tagung sind alle Interessierten – insbesondere aus dem Hobby-, Breiten- und Vereinssport – eingeladen.
NADA: Freiverkäuflich und daher ungefährlich? Nahrungsergänzungsmittel und Schmerzmittel im Fußball und anderen Teamsportarten

Party-Drogen und Doping, ein Thema, dass an Aktualität zunimmt. Trotz vielfältiger weltweiter Versuche, den Handel damit, die Herstellung, den Vertrieb und den Konsum mit repressiven staatlichen Maßnahmen seitens Polizei und Zoll einzudämmen, steigen die Mengen und die damit verbundene Schwerst-Kriminalität ständig. Der Drogenkonsum ist in vielen Gesellschaften weit verbreitet und längst nicht mehr kontrollierbar. Die Australische Football Liga hat bereits seit 2005 darauf reagiert und interne Drogentests etabliert. Angeblich um den Spielern zu helfen und letztlich präventiv zu wirken. Positive Tests von Partydrogen wie Kokain und Ecstasy sind laut WADA-Code in Wettkämpfen verboten. Die internen AFL-Kontrollen verhindern, dass Spieler anlässlich von Spielen positiv getestet und suspendiert werden. Ursprünglich war mit dem Programm eine gewisse Transparenz verbunden, doch in der Praxis wurde nichts bekannt. 27.3.2024:
the guardian: Revelations of secret AFL drug testing leave many unanswered questions

DDR-Dopingopfer haben keinen Anspruch auf Rehabilitation nach dem Verwaltungsrechtlichen Rehabilitierungsgesetz (VwRehaG), das entschied das Bundesverwaltungsgericht als letztinstanzliches Gericht: „Das systematische staatliche Doping von Leistungssportlern in der ehemaligen DDR stellt weder „politische Verfolgung“ noch einen „Willkürakt im Einzelfall“ im Sinne des Verwaltungsrechtlichen Rehabilitierungsgesetzes dar.“
Es sei nun die Politik gefragt. Dieses Urteil könnte negative Auswirkungen haben auf zukünftige Entscheidungen einiger Bundesländer, die bislang zugunsten Betroffener   entschieden haben. 27./29.3.2024:
BVG: Keine verwaltungsrechtliche Rehabilitierung für Betroffene des DDR-„Zwangsdopings“
FAZ: „Dopingopfer werden im Stich gelassen“
Deutschlandfunk: SED-Opferbeauftragte: „Zugang zu Hilfen bleiben verwehrt“
ZDF: Keine Rehabilitierung für DDR-Dopingopfer

Gibt es Kontrolllücken an Wochenenden? Der jüngste Skandal rund um die spanische Anti-Doping-Agentur CELAD legt dies für Spanien nahe, doch gibt es auch bei anderen NADO entsprechende mögliche Dopingfenster? 27.3.2024:
SZ: Wochenendprogramm für die Venen

Arzt Mark Schmidt, zentrale Person der >>> Doping-Affaire Operation Aderlass, wurde die ärztliche Zulassung / Approbation entzogen. 26./27.3.2024:
Sportschau: Erfurter Mediziner wird Approbation entzogen
MDR: Drei Jahre nach Urteil: Doping-Arzt verliert Zulassung

Radsportler Franck Bonnamour, Team Decathlon-AG2R, wurde wegen Auffälligkeiten im Biologischen Pass suspendiert. 27.3.2024:
cyclingnews: Decathlon-AG2R dismiss Franck Bonnamour but Frenchman denies blood doping

Der brasilianische Ex-Nationalfußballer Gabriel Barbosa wurde wegen Verhinderung einer Dopingkontrolle für 2 Jahre gesperrt. 26.3.2024:
BBC: Gabriel Barbosa: Flamengo striker suspended for two years for attempted anti-doping fraud

Seitens der WADA wurde Kritik dahingehend laut, dass niemand aus dem sportlichen Umfeld Kamila Valievas wegen deren Dopingvergehens zur Rechenschaft gezogen wurde. Es gäbe zwar keine direkten Beweise gegen Trainer und Ärzte, insbesondere Trainer Eteri Tutberidze, der auch noch eine hohe Auszeichnung erhalten hatte, doch es könne nicht sein, dass die Schuld allein der jungen Eiskunstläuferin zugeschrieben werde. Tutberidze trainiert gegenwärtig junge Sportlerinnen hinsichtlich der kommenden OS 2026. Die WADA will gemeinsam mit der ISU und dem IOC prüfen, wie künftig entsprechend unbefriedigende Entscheidungen verhindert werden können.
Derweil haben K. Valieva und das ROC Klage beim Schweizer Bundesgericht gegen das CAS-Urteil eingereicht nachdem zuvor das CAS eine Revision des Urteils nicht zugelassen hatte.  12.3.2024:
AP: Russian skater’s doping case leaves WADA uneasy and targeting new rules before next Winter Olympics

Die 15jährige russische Eiskunstläuferin Kamila Valieva wurde 2022 während den OS wegen Dopings mit Trimetazidin überführt. Im Januar 2024 bestätigte der  CAS eine 4Jahressperre. Im CAS-Urteil wird im Detail die Medikation aufgeführt, die Kamila im Alter von 13-15 Jahren von der zuständigen medizinischen Agentur FMBA, hier insbesondere von den Ärzten  Dr. Adamov, Dr. Shumakov and Dr. Shvetskiy, verschrieben bekam: es waren 56 verschiedene Mittel/ Nahrungsergänzungsmittel, die nicht auf der WADA-Verbotsliste standen. 15.3.2024:
CAS/TAS: CAS 2023/A/9451 Association Russian Anti-Doping Agency (RUSADA) v Ms Kamila Valieva … ARBITRAL AWARD, 29.1.2024
BBC: Kamila Valieva: Russian figure skater given 56 medications and supplements over two years

25 Jahre WADA, was bedeutet das? Ist der weltweite Anti-Doping-Kampf ein Erfolg?
Anmerkung: Mit Sicherheit ist es ein großer Erfolg zu den unregulierten Zeiten zuvor. Kritik wird jedoch immer wieder laut seitens führender Anti-Doping-Kämpfer. Diese stammen, soweit wir es hier aus unseren gängigen Medien erfahren, meist aus den USA und Europa.  Die WADA muss laufend ihren Code mit allen ihren Shakeholdern neu aushandeln (ein zum Teil öffentlicher Prozess). Kompromisse sind zwingend. Die Haltung, Einschätzung, Toleranz von Doping im Sport ist weltweit gesehen höchst unterschiedlich und höchst kontrovers. Diese Diskrepanzen haben vielfältige Hintergründe, sind sozial, kulturell, historisch, politisch usw. begründet. D.h. die Einschätzungen der Bedeutung von Doping für den Sport und damit auch die Bemühungen über Umfang und Nachdruck von dessen Bekämpfung variieren. Eine Vergleichsstudie zu dieser Thematik wäre sicher interessant und hilfreich. 11.3.2024:
Sportschau: Ein Segen für den Kampf gegen Doping?
Siehe hierzu auch >>> doping-archiv.de: Dossier Anti-Doping: Internationalität

Das gab es auch schon in der Vergangenheit immer wieder, Radsportler verlassen ein Rennen, wenn Dopingkontrollen winken. So aktuell in Spanien bei einem Amateurrennen geschehen. Bemerkenswert war hier die hohe Zahl derjenigen, die aufgaben. Erst Ende September 2023 wurde von einem Leichtathletikrennen in Indien berichtet, bei dem auch sehr wenige Sportler das Ziel erreichten. 7.3.2024:
cyclingnews: Anti-doping showed up at an amateur race in Valencia, 130 riders dropped out
spiegel.de: 140 Fahrer am Start, nur 52 kommen ins Ziel – wegen drohender Dopingkontrollen?

Brasilien, Ecuador, Peru  und Portugal wurden von vom Internationalen Leichtathletikverband World Atletics dazu verurteilt, ihre Programme für Trainingskontrollen vor den OS in Paris zu verschärfen, sollten sie an den Spielen teilnehmen wollen. Dies geht auf deutliche Empfehlungen der AIU zurück, die bereits vor den Weltmeisterschaften 2023 verbesserte Kontrollprogramme eingefordert hatte. 11.3.2024:
AIU:  WORLD ATHLETICS APPROVES AIU’S REQUEST FOR TOUGHER
TESTING FOR FOUR FEDERATIONS

Welche Möglichkeiten erschließen die unzähligen KI-Varianten für den Anti-Doping–Kampf? 5.3.2024:
sportschau.de: Künstliche Intelligenz und der Anti-Doping-Kampf der Zukunft
Wird es in baldiger Zukunft möglich sein, Dopende Sportler mittels des Stimmenanalyse-Programms PROTECT system  zu erkennen? Eine KI-gesteuertes Interview-Telefonat ermöglicht anscheinend Analysen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit erkennen lassen, ob die Befragten dopen oder gedopt haben. 6.2.2024:
Play the Game:  Could voice analytics be anti-doping’s new weapon?

Der Biologische Pass (ABP) wird in Spanien trotz einer Gesetzesänderung 2021, die angeblich die Anerkennung des ABP nicht anerkannt. Trotz eines jahrelanger Berufungsmarathons an Spanischen Gerichten gelang es weder der CELAD noch der WADA ein CAS-Urteil durchzusetzen. Im Februar 2023 wurde abschließend von der Obersten Gerichtshof in Madrid geklärt, dass der Biologische Pass das Recht auf die Unschuldsvermutung verletzt. Ex-Radsportler Ibai Salas, dessen Fall Verhandlungsgrundlage war, hat jetzt eine Schadensersatzforderung an die Spanische Anti-Doping-Agentur CELAD  über 309.927,5 € gestellt.  (Anmerkung: ein Hinweis auf ein neues Urteil im Februar 2024, wie in Artikeln erwähnt, war von mir nicht zu finden, MM) 1./5.3.2024:
MARCA: Ibai Salas reclama a la CELAD 309.927 euros por daños y perjuicios
uk 24 press news: Ibai Salas demands compensation of €310,000 from Spanish anti-doping – .

Der CAS reduzierte die Sperre der Tennisspielerin Simona Halep von 4 Jahren auf  9 Monate. Eine Dopingabsicht sei nicht erkennbar, eine Kontamination eines Nahrungsergänzungsmittels glaubwürdig. Bei S. Halep war das verbotene  Medikament Roxa­dustat (gehört zu den HIF-Komplex Stabilisatoren) mittels eines Dopingtests nachgewiesen worden zusätzlich zu Auffälligkeiten im Biologischen Pass. Der Fall wirft einige Fragen auf. Z.B. warum gibt ess immer wieder Unklarheiten bei der Beurteilung der Blutparametervalidität im Biologischen Pass? Und auch, konnte Halep gewinnen, weil ihre finanziellen Mittel ihr die Möglichkeiten boten den den Instanzenweg mit einem eigens von ihr in Auftrag gegebenen Gegengutachten zu gehen? 5.3.2023:
CAS/TAS: THE COURT OF ARBITRATION FOR SPORT (CAS) UPHOLDS THE APPEAL
FILED BY SIMONA HALEP AND REDUCES HER PERIOD OF INELIGIBILITY
FROM 4 YEARS TO 9 MONTHS
the Guardian: Simona Halep’s ‘triumph of truth’ after doping ban significantly reduced
Deutschlandfunk: Warum die Sperre gegen Simona Halep verkürzt wurde

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz könnten Dopingschnelltests in kurzer Zeit positive Dopingfälle erkennen, um vieles schneller als gegenwärtig, wo oft Jahre mit Nachtests vergehen. 5.3.2024:
Sportschau: Künstliche Intelligenz und der Anti-Doping-Kampf der Zukunft

Die WADA suspendierte das akkreditierte  Doping-Kontroll-Labor in Bloemfontein, Südafrika für 6 Monate. Damit befindet sich in Afrika kein von der WADA zugelassenes Dopingkontrolllabor mehr. Alle Proben müssen während dieser Zeit ausgeflogen werden. 4./6.3.2024:
WADA: WADA suspends accreditation of Bloemfontein Laboratory
FAZ: Auf der schiefen Bahn nach Paris
>>> Liste der zugelassenen Labore weltweit

Das BMI stellte einen Gesetzesentwurf zur Reform des Spitzensports zur Diskussion. Eine Voraussetzung einer Förderung ist und bleibt der Einsatz gegen Doping. Aber andere Inhalte erzürnen den Verbandssport. 1./4.3.2024:
BMI: Referentenentwurf. Gesetz zur Förderung des Spitzensports und Errichtung der Sportagentur
SZ: Steht die Spitzensportreform vor dem Aus?

Sofia Benfares, Schwester von Sara Benfares, erst vor Kurzem suspendiert wegen positiver Befunde von EPO und Testosteron, wurde jetzt ebenfalls wegen wegen Epo suspendiert. 29.2./2./6./8.3.2024:
der Spiegel: Dopingfall Benfares weitet sich aus – auch ihre Schwester ist positiv
Spe15: Les deux sœurs Benfares suspendues pour des contrôles positifs.
Sportschau: DLV-Sportdirektor Bügner – „Stehen zu 100 Prozent für einen sauberen Sport“
dpa: Verein will Benfares-Trio nach positiven Proben nicht mehr
NZZ: Samir Benfares wollte eine Läuferinnendynastie gründen. Daraus ist ein Familiendrama geworden

Februar 2024

Hinweis:
Play  the Game: When the silence of sport was broken – Sports politics in the times of Play the Game, Januar 2024

Fußballer Paul Pogba, Juventus Turin, wurde wegen Testosteron für 4 Jahre gesperrt.  29.2.2024:
NZZ: Für Paul Pogba dürfte die Dopingsperre das Karriereende bedeuten – Juve kann nun viel Geld anderweitig verwenden

Der spanische Fußball wird seit Jahren begleitet von Dopinggerüchten, Nachweise fehlen, nicht zuletzt weil Dopingkontrollen selten waren. Dies wurde vor Kurzem deutlich mit den Enthüllungen der Unregelmäßigkeiten und Vertuschungspraktiken der Spanischen Anti-Doping-Agentur CELAD. 26./28.2.2024:
Honest Sport: Nearly zero blood tests in La Liga, Thirteen doping positives in Spanish football
onefootball:  Anti-Doping Scandal: Former La Liga midfielder tested positive for banned substance but case was archived
Hier eine Zusammenstellung von Dopinggeschichten des spanischen Fußballs:
>>> Fútbolgate.com: Dopaje en el fútbol español.

Dave Brailsford legte eine bemerkenswerte Karriere als Sportmanager und Sportlicher Direktor zurück. Er galt als jemand mit besonderem Talent Sportler, insbesonders Radsportler an die Weltspitze zu bekommen. Dabei vermengte er allerdings Sportverbands- und Teamgrenzen miteinander, was lange Zeit nicht weiter kritisiert wurde, vor allem nachdem der britische Radsport unzählige Erfolge einfuhr. Erst als Dopinggerüchte auftauchten rund um das Team Sky  und ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss versuchte Klarheit zu schaffen, kam es zu Reformen. Doch Dave Brailsford blieb viele Antworten schuldig. Heute arbeitet er für den Fußballclub Manchester United. 26./27.2.2024:
The Athletic: Brailsford’s story, part one: The rise of Mr Marginal Gains and the road to Manchester United
The Athletic: Brailsford’s story, part two: Team Sky, a Jiffy bag and accusations of doping

USADA und Epicore Biosystems erforschen die Möglichkeiten über den Körperschweiß Dopingsubstanzen entdecken und nachweisen zu können. 27.2.2024:
USADA: Epicore Biosystems and the U.S. Anti-Doping Agency Partner on an Innovative Collaboration to Deploy Sweat-Sensing Biowearables for Doping Control

Die Französische Leichtathletik wird seit Jahren von kleineren und größeren Affairen begleitet. Oft bleiben Unklarheiten, Rätsel und Verdachtsmomente zurück. Odile Baudrier, Autorin der Seite Spe15 versucht vieles offen zu legen und stellt kritische Fragen. So auch im Falle des Marathonläufers Morhad Amdouni, sowie der ab 2022 existierenden Verbindung zu Trainer  Jean-Claude Vollmer, der zuvor Amdounis Leistungen kritisch gesehen hatte. 26.2.2024:
Spe15: Pourquoi le record de France de Morhad Amdouni suscite-t-il un débat ?
Spe15: Morhad Amdouni, à nouveau entraîné par Jean-Claude Vollmer, 16.3.2022

Das CAS wies die Klage des Russischen Olympischen Komitees auf Aufhebung der Sperre zurück. Das ROC bleibt suspendiert. 23.2.2024:
CAS/TAS: CAS dismisses the appeal filed by the Russian Olympic Committee (ROC) against the decision taken by the International Olympic Committee (IOC) to suspend its membership
Reuters: Russia loses appeal against IOC ban

Am plötzlichen Herztod sterben weltweit  in etwa doppelt so viele Fußballer als Männer der Durchschnittsbevölkerung. Überdurchschnittlich viele Fußballer sterben in Brasilien und Westafrika. Die Ursachen sind noch unklar. Aber
“Specifically looking at football professionals, the stress hormones that you produce when you are under a lot of pressure are not good for the cardiovascular system. Other contributing factors could be a high use of anti-inflammatory drugs, caffeine or other stimulants, playing or training in high temperatures and possibly doping.” Gerke Berenschot, Autor der Studie, wird 2024 diese als Buch ‚Football’s Broken Hearts‚ veröffentlichen. 22.2.2024:
Play the Game: Male footballers could have twice the risk of dying from cardiac issues compared to men of similar age

Medizintherapeut Eric Lira wurde als erster Angeklagter nach dem Rodschenkov-Antidoping-Act, aufgrund dessen US-Behörden auch ausländische Personen ins Visier nehmen können, verurteilt. Er erhielt 3 Monate Gefängnis, zusätzlich ein Jahr auf Bewährtung und eine Geldstrafe. Ihm wurde vorgeworfen vor den Olympischen Spielen in Tokio 2020 Sportler mit Dopingmitteln versorgt zu haben. Im Rahmen des Prozesses wurden weitere involvierte Personen bekannt, darunter zwei US-Trainer, die ehemaligen Topsportler O’Neil Wright (ehemals Liberia) und Dewayne Barrett (ehemals Jamaika) und drei Sportler aus Nigeria, Schweiz und Großbritannien. 21.2.2024:
U.S. Attorney’s Office, Southern District of New York : First Defendant Ever Charged With Violating Anti-Doping Act Sentenced To Prison
Athletics Illustrated: Therapist Eric Lira jailed three months for supplying athletes with performance-enhancing drugs
Die Anklageschrift gegen Wright und Barrett wurde am 18.12.2023 bekannt gegeben. Allerdings wurde eine Verfassungsbeschwerde dagegen eingereicht. Begründet wird dies damit, dass der geltende Text des RADA auf Inhalten einer WADA-Verbotsliste beruht, die später geändert wurde. 18.12.2023:
U.S. Attorney’s Office, Southern District of New York:  Anti-Doping Charges Filed Against Two Defendants In Manhattan Federal Court

Die weltweite Anti-Doping-Organisation wird repräsentiert von und durch die WADA. Das IOC sollte dahinter stehen. Doch die Einschätzung der Bedeutung von Doping für den Sport und damit auch die Bemühungen über Umfang und Nachdruck von dessen Bekämpfung variiert stark. Die zeigt sich exemplarisch an der Beurteilung des Russischen Dopingskandals um Sotschi und der Akzeptanz der Sanktionen. Doch auch einzelne nationale Anti-Doping-Gesetze wie der US-Rodchenko-Antidoping-Act (RADA) dürften international nur schwer akzeptiert sein. So zeigte sich, dass der RADA selbst mit der nationalen US-Gesetzgebung nicht einfach in Einklang zu bringen ist. 20.2.2024:
Play the Game: The Russian doping scandal has exposed the weaknesses in the international anti-doping structure

Am 14. Februar veröffentlichte der spanische Geher lvaro Martín Uriol auf X/Twitter eine Stellungnahme zu den Vorfällen, die 78 spanische Athlet*innen unterschrieben haben. 14.2.2024
>>> Álvaro Martín Uriol
>>> die Stellungnahme: REIVINDICACION DE LOS ATLETAS
>>> Übersetzung ins Englische: CLAIM OF ATHLETES
infobae: Un grupo de 78 atletas españoles exigen al Gobierno „medidas necesarias y urgentes“ contra el dopaje, 14.2.2023
insidethegames.biz: Spanish athletes demand „honesty and transparency“ from doping agency, 15.2.2023

Die WADA erklärte die Nationale Anti-Doping-Agentur Angolas für non-compliant. Die NADA akzeptierte die vorgebrachten Kritikpunkte, die Übernahme des WADA-Codes betreffend, an. Die NADA der Philippinen, die ebenfalls nach den Regularien der WADA als non-compliant einzustufen wäre, wehrt sich, Nun muss der CAS entscheiden. 14.2.2024:
WADA: WADA update on the compliance status of the National Olympic Committee of Angola and the National Anti-Doping Organization of the Philippines

25 Jahre war der Norweger Anders Besseberg Präsident der Internationalen Biathlon-Union. Eine Langzeitpräsidentschaft, während der er zum Spielball Russlands heranreifte und zum Musterbeispiel eines korrumpierten Sportfunktionärs wurde. Ein Beispiel von wahrscheinlich sehr vielen. 10.2.2024:
DLF: Ex-IBU-Präsident Anders Besseberg vor Gericht „Zu viel Geld, zu viele Prostituierte“

Hintergrund:
>>> Play the Game: Divided views on whether sports organisations should be part of an agency to combat crime in sport, 26.1.2024
>>> Hartmann, Grit/Play the Game Report ClearingSport – Towards an agency countering crime and protecting integrity in world sport, 6.2023

Noch immer sind die Folgen des russischen Dopingskandals der Olympidchen Spiele in Sotchi von 2014 im Sportsystem aufgearbeit. 8.2.2024:
Sportschau: Zehn Jahre nach Olympia 2014 in Sotschi Russlands Staatsdoping und die Folgen

Operación Ilex, Stand 10.2.2024:
doping-archiv.de: 2021-heute Spanien: Operacion Ilex

Längst noch nicht sind die Folgen des russischen Dopingskandals um die OS in Sotschi 2014 aufgearbeitet. Davon betroffen sind auch Athleten, die aufgrund gefundener Dopingdaten aus der LIMS-Datenbank nachträglich Olympische Medaillen erhalten müssten.  8.2.2024:
sportschau: Russlands Staatsdoping und die Folge

Internationales Forschungsprojekt TALE: Supporting anti-doping via Transforming Athletes‘ Life Experience after Doping into Education Resources and Policy Recommendations, Start 1.1.2024.
„Das Projekt untersucht wie Verstöße gegen Anti-Doping-Bestimmungen, die daraus resultierenden Sanktionen sowie die Unterstützungsbedürfnisse aus der Perspektive von Athletinnen und Athleten wahrgenommen werden. Ziel des Projektes ist es, ein besseres Verständnis für die Situation von Athletinnen und Athleten zu entwickeln, die aufgrund von Dopingverstößen sanktioniert wurden.“
NADA: Kick-off der internationalen Forschungsprojekte „TALE“ und „What about us“, 7.2.2024
Universität Münster: Anti-Doping im Sport: Internationales Forschungsprojekt der BWL erhält Zuschlag für ERASMUS+ Lump Sum Grant, 1.12.2023
UMIT: Leben nach Doping – Erasmus+-Projekt „TALE“ untersucht erstmals Auswirkungen von Doping-Verstößen auch Sicht der Athleten, 19.12.2023

siehe auch:
>>> 2022 Life after doping: do the consequences of an anti-doping rule violation threaten athletes’ health? Design and development of an interview guide for the assessment of biopsychosocial changes following a doping ban
>>> 2024 WADA publishes report from ‘Operation Refuge’ analyzing doping among minors – eine Zusammenfassung der ‚Operation Zuflucht‘

Wird es in baldiger Zukunft möglich sein, Dopende Sportler mittels des Stimmenanalyse-Programms PROTECT system  zu erkennen? Eine KI-gesteuertes Interview-Telefonat ermöglicht anscheinend Analysen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit erkennen lassen, ob die Befragten dopen oder gedopt haben. 6.2.2024:
Play the Game:  Could voice analytics be anti-doping’s new weapon?

Im Rahmen der spanischen Ermittlungen  zur Operacion Ilex ergeben sich angeblich lediglich 4 Anklagen. Betroffen sind Doctor Marcos Maynar, Exsportdirektor Vicente Belda und zwei weitere ungenannte Personen. Ermittelt wurde ursprünglich gegen 8 Personen. Ein Ermittlungsbericht der Guardia civil wurde im November 2023 an mehrere spanische Zeitungen geleakt, aus dem Fahndungsdetails und Ergebnisse zu entnehmen waren. Von Seiten der Staatsanwaltschaft heißt es nun, etliche Erkenntnis ließen sich aber nicht konkreten Ereignissen und Personen zuordnen. Juristische Konsequenzen wird es voraussichtlich für die meisten Involvierten nicht geben.
Lediglich Arzt Maynar und Ex-Sportdirektor Vincente Belda bleiben laut MARCA  vorerst in Haft. Vicente Belda García (Sohn von Vicente Belda), Luis Vicente Otin und Ángel Vázquez wurden vorläufig entlassen.
Interessant sind Zitate der Zeitung MARCA aus dem Bericht, die darlegen, wie die spanische Datenschutzgesetzgebung ebenso wie  weltweit fehlende Dopingkontrolllabore eine erfolgreiche Dopingkontrollstruktur und -management verhindern. Damit ergeben sich große Zeitfenster für Dopingmanipulationen. 5./6./7./8./9.2.2024:
cyclingnews: Public prosecutor calls for Operation Ilex anti-doping probe to be partly shelved
MARCA: Así se escapan los dopados: „Los tramposos saben que su turno llega en la ventana de noche y los findes“
cyclingnews: Operation Ilex report suggests athletes are still ‚gaming the system‘ a la Armstrong
radsport-news: Marca berichtet über “Doping-Zeitfenster“ in Spanien
MARCA: A vueltas con la ‚Operación Ilex‘: „Si el caso concluye así, España quedará como el paraíso para el dopaje“
MARCA: Novedades en la ‚Operación Ilex‘ de dopaje: la causa sigue abierta para Maynar y Vicente Belda padre

Hintergrund: >>> doping-archiv.de: 2021-heute Spanien: Operacion Ilex

Im Rahmen der Affaire um die spanische Anti-Doping-Agentur CELAD ist auch der Evaluierungsbericht des Europarats vom 1.6.2023 von Bedeutung. Eine Monitoringgruppe des Rates untersucht die Implementierung und Umsetzung des WADA-Codes in den zugehörigen Ländern. Der jüngste Bericht betrifft Belgien. 5.2.2023:
Council of  Europe: How does Belgium’s anti-doping system function? : our evaluation report is now online
Council of Europe: Anti-doping evaluation reports on Ireland, Portugal, Spain and Sweden are available, 1.6.2023
Council of Europe: Anti-Doping Questionnaire (ADQ): Annual reports 2018-2022

Thomas Springstein, einer der umstrittensten Leichtathleitiktrainer Deutschlands mit heftiger Dopingvergangenheit, hat einen Sportverein gegründet. Genannter Anlass war der Wunsch der 15-jährigen Tochter, bei den Eltern zu trainieren. zwei weiter Jugendliche sind ebenfalls dabei. Der DLV, der in diesen Affairen ebenfalls eine zweifelhafte Rolle gespielt hatte, hält sich bedeckt. 5.2.2024:
sportschau: Comeback eines umstrittenen Sprint-Trainers

Hintergrund: >>> doping-archiv.de: Doping DLV: Trainer Thomas Springstein (einschl. ‚Krabbe-Affairen‘)

2020 gab es während der Tour de France in Marseille eine Razzia beim Team  Arkéa-Samsic, dnach geriet der kolumbianische Profi Nairo Quintana sowie sein Bruder Dayer unter Dopingverdacht. Nach der Tour gab es zwei Festnahmen – ein Arzt und ein Physiotherapeut. Nun wurde bekannt, dass gegen den Teamarzt  Fredy Alexander Gonzales Torres im September 2024 in Marseille ein Strafverfahren eröffnet wird.  5./6.2.2024:
AFP: Francia juzgará al médico colombiano de Nairo Quintana en septiembre por sospechas de dopaje
Le Télégramme: Soupçons de dopage : le médecin de Nairo Quintana sera jugé en septembre
spiegel online: Quintana hat „nichts zu verbergen“, 23.9.2020

Der Sport Freitauchen, nichtolympisch, hat anscheinend ein großes Problem mit dem Missbrauch von Medikamenten einschl. verbotener Dopingmittel. Schwere gesundheitliche Notfälle wie Blackouts, die zum Tod führen können nahmen zu. Der Weltverband AIDA hat  noch nicht den WADA-Code unterzeichnet, plant dieses jedoch. Dopingkontrollen finden nur sporadisch statt. 4.2.2024:
sportschau: Freitauchen – ein Extremsport und sein Dopingproblem Gedopt ins dunkelblaue Loch

Der Thüringer Arzt Mark Schmidt, einer der Hauptverantwortlichen in der Affaire Operation Aderlass, wurde am 15.1.2021 vom Landgericht München II in 24 Fällen der Anwendung von Dopingmethoden sowie in zwei Fällen des unerlaubten Inverkehrbringens von Arzneimitteln für schuldig befunden und zu einer Haftstrafe von vier Jahren und zehn Monaten, eine Geldstrafe von 158.000 Euro und Berufsverbot von 3 Jahren verurteilt. Im Juni 2022 wurde er vorzeitig aus der Haft entlassen. Entsprechend dem Sportrecht ist er ab Januar 2021 für 6 Jahre gesperrt und darf keine Sportler*innen behandeln und keine sonstigen Funktionen im Sport ausüben. In der WADA-Liste des gesperrten Betreuungspersonals ist er allerdings nicht zu finden.
Kann ein Arzt, der entsprechend vorbestraft ist wie Mark Schmidt dennoch seine Approbation behalten und damit als Arzt   tätig sein?  Das im Urteil ausgesprochene Berufsverbot von 3 Jahren gilt ab dem Tag seiner vorzeitigen Entlassung, dem 16.5.2022. Das Thüringische Landesverwaltungsamt prüft die Zulassung seit 2019, die Landesärztekammer scheint nicht involviert. 2.2.2024:
sportschau: Endlose Prüfung in Thüringen

Hintergrund:
 >>> doping-archiv.de: Doping: Operation Aderlass
>>> 2012 Dt. Bundestag: Entzug der Approbation von Ärzt(inn)en und Apotheker(inne)n wegen Mitwirkung bei Doping.
>>> 2024 Dt. Bundestag Drucksache 20/10170: Anfrage 89 Abgeordneter Dr. André Hahn (fraktionslos)

In Zusammenarbeit mit dem IOC und Unterstützung der WADA erstellte die ITA  ein Bildungsprogramm Sauberer Sport, das als Anleitung für NOKs dienen soll in Hinsicht auf die Olympischen Spiele 2024 ihre teilnehmenden Sportler*innen gegen Doping fit zu machen. 1.2.2024:
ITA:  The ITA publishes National Olympic Committee (NOC) Clean Sport Education Guide for the Olympic Games Paris 2024